Die Wirkung der stillen Berührung ist in Worten und ohne konkrete Selbsterfahrung kaum zu beschreiben.
Sie ermöglicht Heilung und Linderung durch fühlendes pures Berühren und führt zu Schmerzlösung, Entspannung, zu sich Kommen und  Lösen von körperlichen und seelisch/emotionalenen Blockaden . Als Grundlage und innere Haltung eröffnet die stille Berührung  jedem therapeutischen Handeln eine neue Dimension.
Weitere Ausführungen:
Die stille Berührung ist eine sanfte, nichtmanipulative, fühlende -echte- Berührung mit den Händen. Sie ist eine tiefgehende und zugleich kraftvolle Heilbehandlung. Das Ziel dabei ist, wertfreies Bewusstmachen (bewusst Sein) dessen, was ist, um einen Raum zu öffnen, der konkrete Veränderung (–> Regulation/Heilung) ermöglicht. Dabei geht es mehr um ein natürliches Geschehen lassen als um ein konzeptives Erzwingen. Sie ist und eröffnet gleichsam die natürliche und persönliche heilerische Fähigkeit . Sie kann Basis sein für alle weiteren therapeutischen und unterstützenden Handlungen und dadurch eine entsprechende Tiefe und Effizienz ermöglichen.
Die Fähigkeit des bewussten Erspürens und bewertungsfreien Erfühlens dessen was ist , welches zu Regulation, Integration und natürlicher Heilung führt, ist wesentliche Grundlage und die innere Haltung bei jeglichen Übungen und Techniken der Selbstanwendung und Selbstheilung . Als auch bei jeglichem therapeutischen und unterstützenden Handeln.